Posts

Das 1000. Rennen? China-GP 2019

Bild
Über den Großen Preis von China 2019 gibt es viele Mythen zu lesen, die alle mit der Zahl 1000 zu tun haben. Aber wie so oft, liegt der Teufel im Detail: Was genau findet denn nun am 14. April 2019 statt? Der 1000. Grand Prix (wie ihn zum Beispiel RTL tituliert)? Das 1000. Formel-1-Rennen, wie die Münchener tz oder motorsport.com es nennen? Oder gar der 1000. Formel-1-Grand-Prix, wie er unter anderem bei RP-Online bezeichnet wird?

Die überraschende Antwort: Nichts von alledem.

1000. Grand Prix?Grands Prix (oder in der deutschen Übersetzung Große Preise) gab es in der Geschichte schon sehr viele mehr als 1000 – selbst dann, wenn man die nicht mit Automobilen ausgetragenen Veranstaltungen (zum Beispiel für Motorräder) außen vor lässt. So wurde das erste Autorennen unter diesem Namen bereits 1906 in Frankreich ausgetragen. Aber auch in der Zeit zwischen und nach den Weltkriegen gab es eine Vielzahl von Großen Preisen, die niemals in irgendeiner Grand-Prix-Statistik auftauchen. Sogar heute …

Erlebnisbericht Marrakesch E-Prix 2019, Teil 3

Bild
Hallo Motorsportfreunde, es folgt nun der dritte Teil meiner Erlebnisreise nach Marokko. Falls ihr die beiden ersten Teile verpasst haben solltet, findet ihr Teil 1 hier und Teil 2 hier. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Ja, ihr habt richtig gelesen - obwohl wir Redakteure vor Ort mittendrin im Geschehen waren, schauten wir uns das Rennen nur auf dem Monitor an. Neben dem Weltsignal stand uns hier auf einem zweiten Monitor das Live-Timing zur Verfügung. An der Strecke selbst verfolgten nur die Fotografen die Rennaction. Ein besonderer Moment war auch für uns im Media-Center die Kollision der beiden Fahrer von BMW i Andretti im Kampf um die Führung - der Schock über das, was dort gerade passiert war, war in allen Gesichtern zu sehen. Wir saßen in der ersten Reihe und ich drehte mich direkt im Anschluss an den Unfall einmal rum, um einen Blick in die Journalistenrunde zu werfen.

Auch nach Rennende blieben wir im Media-Center, als nur rund 300 Meter entfernt die Siegerehrung stattfand…

Erlebnisbericht Marrakesch E-Prix 2019, Teil 2

Bild
Grüße, Freunde des Rennsports - hier folgt nun der zweite Teil meiner Erlebnisreise nach Marokko. Den ersten Teil findet ihr zum Nachlesen hier. Viel Spaß beim Lesen!




Anreise und Flug nach Marokko waren unproblematisch. Man sollte nur unbedingt einen Stift dabei haben, weil bei der Einreise nach Marokko ein Formular ausgefüllt werden muss. Nach Möglichkeit sollte man das sogar vorbereiten, da am Flughafen ein sehr großer Andrang an den Ausgabestellen für die Formulare ist. Bei der Ankunft haben sich mehrere Taxifahrer fast darum geprügelt, uns fahren zu dürfen. Wir landeten in einem alten Mercedes - ohne Sicherheitsgurte! Die Fahrt war ein Erlebnis - so etwas wie Verkehrsregeln sind hier wohl weitgehend unbekannt. Mit 80 km/h durch die Stadt, Spurwechsel nach Bedarf, rechts an der Schlange mit den Linksabbiegern vorbei und dann vor der Schlange links abgebogen? Alles erlebt. Mit dem Motorrad/Roller über rote Ampeln oder entgegen der Fahrtrichtung durch Einbahnstraßen? Normalzustand. Un…

Erlebnisbericht Marrakesch E-Prix 2019, Teil 1

Bild

Australien GP 2018: Was passiert beim Virtual Safety Car?

Bild
Hallo liebe Motorsportinteressierte,
nach dem Großen Preis von Australien sehe ich mich genötigt, mal wieder einen Blogpost zu verfassen. Hintergrund ist die Tatsache, dass man offensichtlich weder bei RTL noch bei Mercedes weiß, was genau passiert, wenn die Rennleitung das Virtual Safety Car (VSC) ausruft.
Kurz zur Erklärung an alle, die das Rennen nicht gesehen oder aber die Situation nicht im Detail mitbekommen haben, die genaue Ausgangssituation: Nach einem frühen Boxenstopp führte Vettel mit mehr als 10 Sekunden vor Hamilton, als wegen des Ausfalls von Grosjean das VSC ausgerufen wurde. Vettel stoppte dann und kam kurz vor Hamilton auf die Strecke zurück, obwohl sowohl die Kommentatoren als auch das Mercedes-Team selbst (!) davon ausging, dass Vettel durch den Boxenstopp fünf Sekunden hinter Hamilton zurückfällt.

Vettel liegt bei Renntempo also etwa zehn Sekunden vor Hamilton. Hamilton kommt also nach zehn Sekunden an der Stelle auf der Rennstrecke vorbei, wo Vettel sich aktuell  be…

Fazit FIA-Formel-E-Meisterschaft 2016/17

Bild
Am 30. Juli endete die dritte Saison der FIA-Formel-E-Meisterschaft. Im folgenden werde ich aus meiner Sicht die einzelnen Fahrer bewerten, die Reihenfolge entspricht dabei dem Endergebnis der Fahrermeisterschaft.




1. Lucas di Grassi Im dritten Anlauf hat es der Brasilianer nun endlich geschafft, den Titel zu gewinnen. Über die gesamte Saison war di Grassi zwar selten überlegen, dafür aber ein Musterbeispiel an Konstanz, mit nur einem einzigen Ausfall in zwölf Rennen. Er erzielte sieben Podestplatzierungen, dazu vier weitere Platzierungen unter den ersten Sieben, außerdem stand er dreimal auf der Pole-Position. In meinen Augen hat er sich den Titel in dieser Saison verdient, nachdem er in der Vorsaison auch wegen der Disqualifikation in Mexiko-Stadt und der ausgebliebenen Team-Order in Berlin am Saisonende knapp geschlagen wurde. In der nächsten Saison wird er erneut einer der ganz heißen Titelanwärter sein.
2. Sébastien Buemi Nach einer überragenden erste Saisonhälfte mit fünf Siegen in d…